Die PWM-Pseudoanalogausgabe des Arduino ist als Steuerspannung eines VCO nicht geeignet. Ich werde deshalb als DA-Wandler ein R2R Widerstandsnetzwerk verwenden. An Stelle des ursprünglich geplanten Arduino Uno muss ich nun einen Mega verwenden, da nur dieser genügend Ausgänge hat, um mehrere analoge Signale zu erzeugen (oder multiplexen, das lasse ich aber erstmal).

http://www.auctoris.co.uk/2011/05/25/arduino-function-generator-part-2

Die Ausgänge sollte man komplett als Port ansprechen, nicht einzeln.

Hier das PINout des Arduino Mega:

https://lynx2015.files.wordpress.com/2015/08/arduino-mega-pinout-diagram.png

 

Nachtrag: es geht auch ohne

 

Damit sich auch ein bisschen was tut, ist als nächstes ein 8-Step Sequenzer dran. Die Konstruktion wird "erforscht", ich habe noch keinen genauen Plan.
Grobes Konzept: 8 Steps, Arduino Uno, ein Mehrfachschiebeschalter pro Step für die Betriebsart, LEDs. 4051 Multiplexer, idealerweise einfach um weitere Potireihen erweiterbar.

Weiterlesen: Demo Video Sequenzer Prototyp